Heute war ich an der Tankstelle uns sage zu der Kassiererin: „ich hätte gerne eine Dose Wrighleys“ und sie antwortet. „Und ich hätte gerne die Jacke und den Schal“. Was ein Kompliment. Als ich ihr gesagt habe, dass der Winterlook selber genäht ist, wollte sie es gar nicht glauben. Dabei ist meine Frau Ava zusammen mit ein paar anderen Teilchen an nur einem Samstag entstanden und zwar im Hedi-Nähcamp, von dem ich euch hier schon berichtet habe.

dsc_01031

Eigentlich ist die Frau Ava von Hedineht gar nicht als „richtige“ Winterjacke konzipiert, sondern eher als lässige Jacke für moderate Temperaturen oder drinnen. Ich wollte aber unbedingt einen richtig warmen Mantel haben und habe mich entschieden, die Jacke zu füttern.

dsc_01201

Ich habe für das Futter einfach das Schnittmuster des Außenmantels ohne Belege und plus Nahtzugabe ausgeschnitten, alles rechts auf rechts vernäht und wie man hier am Foto auch sieht seitlich innen eine Wendeöffnung gelassen und zum Schluss geschlossen. Würde ich es nochmal machen, würde ich zusätzlich unten an den Saum einen Beleg aus dem Außenstoff nähen und das Futter damit verbinden, statt direkt mit der Saumkante. Mein Futter ist nämlich sehr elastisch und fluffig und ich musste es zum Schluss noch mit einigen Handstichen hochziehen, damit es nicht unten rauslugt.

dsc_01151

Der Mantel ist wirklich schnell genäht und so angenehm zu tragen. Die Ärmel sind bewusst als 7/8 angelegt, ich habe mir dann noch ein paar passende Handstulpen genäht, für ganz kalte Tage.

Als Außenstoff habe ich einen Wollwalk von Evli’s Needle in der Farbe Himbeere gewählt, für innen einen Teddy  in Taupe/Flieder von Finemine’s kleine Welt.

dsc_01101

Der Bestellung bei Evli’s Needle lagen als Geschenk ein paar farblich passende Herzknöpfe bei, die als kleines verspieltes Highlight nun Revers und Taschen der Frau Ava zieren. Die Taschen habe ich übrigens einfach nur ausgeschnitten und aufgesteppt, weder versäubert noch umgeschlagen – Wollwalk macht’s möglich.

Da der Mantel keinen Kragen hat, ich es aber bei Wind und Kälte gerade am Hals warm brauche, habe ich mir aus dem wunderbaren Simply Apples Jaquard-Jersey von Albstoffe, nach dem Design von Hamburger Liebe, einen gemütlichen Riesenschal genäht.

Als Schnittmuster habe ich das Lüttes Tuch von Ahoi gewählt.

dsc_00621

Den tollen Apfelstoff gab es übrigens im Goodiebag im Nähcamp und die liebe Sandra aus meinem Nähraum hat ihn mir vermacht, weil er so gut zum Mantel passt. Wie lieb ist das denn bitte…. Dafür durfte sie sich aber auch über ein schönes stoffiges Weihnachts-Überraschungspäckchen freuen.

Ich liebe liebe liebe meinen neuen Mantel und kann euch nur empfehlen: Traut euch ran 🙂

Alles Liebe, eure Elli

dsc_01231

Und ich bin dann auch nochmal bei RUMS, wahrscheinlich als allerletzte 😉

Advertisements