Zum ersten Mal nehme ich an der tollen Blogparade von Susanne Mierau vom Blog Geborgen wachsen teil.

Nach einer wahnsinnig anstrengenden Woche mit vielen Überstunden, haben wir bei traumhaftem Herbstwetter so richtig die Seele baumeln lassen.

Freitag haben wir in der Sonne Kieselsteine mit Fingerfarbe angemalt.

dsc_0008

Na ja, so zumindest der Plan… Tristan hat überwiegend sich selber und die Pflastersteine angemalt, die jetzt bunte Kleckse in allen Farben haben.

dsc_0015

Wer hätte gedacht, dass Fingerfarbe so hartnäckig sein kann? Ich achte dann beim nächsten Kauf doch auf Wasserlöslichkeit. Von Kinderfingern, -beinen und -gesichtern ließ sie sich nach ausgiebigem Einweichen in der Badewanne dann aber doch gut ablösen.

Samstag vormittag war Arbeitseinsatz im Garten. Wir haben Unkraut gejätet und die Hausfassade gestrichen. Helen hat richtig fleißig mitgeholfen, Tristan war vor allem an der Leiter interessiert.

dsc_0019

dsc_0018

Nachmittags war großes Kinder-Nachbarschaftstreff auf der Straße, wie immer bei gutem Wetter, und über Stunden haben alle Kinder zwischen ein und acht Jahren wunderbar miteinander gespielt, Wettrennen gemacht, dieStraße bemalt und sind mit den Fahrzeugen durch den Kreisel gepest.

dsc_0023

dsc_0025

Tristan war ein bisschen schlapp, da er partout keinen Mittagsschlaf machen wollte und hat vom Nachbarsjungen ein kleines motorisiertes Motorrad geliehen bekommen. Gute 40 Minuten am Stück ist er damit im Kreis gefahren und wollte sich gar nicht lösen.

dsc_0045

Nach einer großen Runde im Wald mit einer ganzen Horde Kinder haben wir noch alle gemeinsam zu Abend gegessen.

Auch den Sonntag haben wir für viele tolle Draußenstunden genutzt. Nachdem wir am Morgen ausgiebig gefrühstückt und mit den Kindern wenigstens grob unseren Haushalt in Ordnung gebracht haben, ging es am nachmittag gleich wieder in den Wald – mit Kindern, Hund und Nachbarn. Dank der Sonnenstrahlen, die ganz geheimnisvoll durch die Blätter geschienen haben, fühlten wir uns wie im verwunschenen Märchenwald.

dsc_0052

dsc_0077

Ich bin immer wieder fasziniert, wie schön sich die Kinder in der Natur selber beschäftigen und wie harmonisch sie miteinander umgehen. Da gibt es keinen Streit ums Spielzeug oder wer das Rollenspiel bestimmen darf, die Kinder gehen ganz automatisch gemeinsam auf Entdeckungstour, rennen, springen und begeistern sich gegenseitig. Am Ende haben sie alle rote Wangen, Dreck unter den Nägeln, zerzauste Haare und einen zufriedenen Blick. Das Leben kann so leicht sein.

dsc_0057

dsc_0063

Zum Ausklang des Wochenendes haben wir gemeinsam mit einigen Freunden und wieder vielen Kindern gegrillt. Einfach traumhaft, im T-Shirt Ende September.

dsc_0101

dsc_0090

Die wunderbare Erholung dieses Wochenende hat nicht lange angehalten…Tristan hat letzte Nacht Fieber bekommen und heute war er gar nicht fit.

Drückt uns die Daumen, dass es bald besser wird, denn nächstes Wochenende haben wir was Schönes vor.

Alles Liebe,

eure Elli

Advertisements