Suche

Elli's Iland

Familie, Nähen, DIY

Monat

September 2016

Unser Wochenende in Bildern 23.- 25. September

Zum ersten Mal nehme ich an der tollen Blogparade von Susanne Mierau vom Blog Geborgen wachsen teil.

Nach einer wahnsinnig anstrengenden Woche mit vielen Überstunden, haben wir bei traumhaftem Herbstwetter so richtig die Seele baumeln lassen.

Freitag haben wir in der Sonne Kieselsteine mit Fingerfarbe angemalt.

dsc_0008

Na ja, so zumindest der Plan… Tristan hat überwiegend sich selber und die Pflastersteine angemalt, die jetzt bunte Kleckse in allen Farben haben. Weiterlesen „Unser Wochenende in Bildern 23.- 25. September“

Advertisements

Ein letzter Sommergruß

Ihr Lieben,

morgen, spätestens übermorgen soll das Herbstwetter kommen. Und auch wenn ich noch viele andere Themen auf Lager habe, über die ich schreiben möchte, wird es heute doch noch mal ein reiner „Nähpost“.

Vor drei Wochen, zu Beginn dieser Traum-Schönwetter-Spätsommer-Phase, musste ich mir einfach noch ein Sommerkleid nähen. Schon ewig suche ich ein Schnittmuster mit tiefem Rückenausschnitt, bin aber nicht so recht fündig geworden.

dsc_0223

Weiterlesen „Ein letzter Sommergruß“

1, 2, 3 Fine

Ihr Lieben,

was war das wieder für ein Traumwochenende. Ich habe ja die ganze Zeit gepredigt, dass wir noch ein bisschen Sommer gut haben. Und da kommt völlig unerwartet die stabilste Schönwetterphase des ganzen Sommers im September. Lass ich mir glatt gefallen. Und außerdem habe ich noch ein bisschen Zeit, meine Sommerkleidchen auszuführen.

dsc_0089 Weiterlesen „1, 2, 3 Fine“

Teilzeit mit Yoga-Abo und Putzfrau

Gefrustet bloggen geht eigentlich gar nicht, heute mach ich es aber mal. Ich weiß auch noch nicht mal, ob ich gefrustet bin oder nur müde.

Neulich habe ich im Blog einer Alleinerziehenden von ihrem harten Alltag gelesen, was mich immer wieder sehr beeindruckt.Ehrlich, ich glaub‘ ich würde das nicht schaffen, muss ich aber ja auch zum Glück nicht. (https://mutterseelesonnig.wordpress.com/)

Sie schrieb, dass die Belastungsgrenze von Menschen sehr unterschiedlich sei, und auch die teilzeitarbeitende Mami mit engagiertem Ehemann, Putzfrau und Yoga-Abo sich gestresst fühle. Autsch, da habe ich mich ja so was von angesprochen gefühlt.  Ich gebe zu: Mein Mann ist definitiv engagiert, einmal die Woche kommt meine gute Fee und betreibt Schadensbegrenzung im Haushalt, Mittwochs gehe ich zum Yoga und ich arbeite auch „nur“ (ansichtssache) zwischen 25 und 35 Wochenstunden. Diese Arbeitsstunden verteilen sich auf Montag bis Donnerstag Mittag, dann bin ich dreieinhalb Tage Vollzeitmama und manchmal sogar richtig relaxt. Weiterlesen „Teilzeit mit Yoga-Abo und Putzfrau“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑