Ihr Lieben,

heute möchte ich euch meinen zweiten Liebling Latz aus dem Probenähen bei Lotte&Ludwig zeigen.

Eigentlich war es mein Erster und ich hatte ein altes Stöffchen aus dem Schrank gezogen um eine Testhose zu nähen, um Feedback zur Passform geben zu können. Dementsprechend ist auch wenig „Schnick-Schnack“ dran – keine Paspeln oder aufwendige Verschlüsse, alles aus einem Stöffchen genäht. Nie hätte ich gedacht, dass ich mich so in diese Latzhose verliebe, aber sie passt einfach so gut zu meinem kleinen Rabauken, sie steht ihm und er fühlt sich sichtlich wohl!

LLatz EllisIland 2b

Nachdem mir die Hose dann so ans Herz gewachsen ist, musste ich dem kleinen Mann auch noch eine passende Mütze dazu nähen. Geworden ist es die Käpt’n Kukka von Rabaukowitsch, eine wundervolle Schirmmütze, die aus Webware genäht wird.

LLatz EllisIland 2f

Ich finde, Tristan sieht wirklich wie ein kleiner Michel aus Lönneberga damit aus, was ja auch so ziemlich seinem Charakter entspricht.

LLatz EllisIland 2i

Dies ist übrigens die Standardvariante des Liebling Latz,  den es mittlerweile auch bei AfS zu kaufen gibt. Geschlossen habe ich ihn einfach nur mit Druckknöpfen.

LLatz EllisIland 2h

Und jetzt muss ich euch noch ein paar Wörtchen zu dem Stoff erzählen. Vor ziemlich genau 3 Jahren ist die Oma meines Mannes verstorben. Oma Gerda’s größte Angst war immer, dass ihr Hab und Gut, das sie mit harter Arbeit gemeinsam mit ihrem Mann  in fast 90 Jahren zusammengetragen hat, nach ihrem Tod im Müllcontainer landet. Als es dann soweit war, haben wir uns wirklich Mühe gegeben, ihr gerecht zu werden. Ihre Kleidung habe ich fast vollständig in die Kleiderkammer gebracht, einiges haben wir genommen und ein Teil musste leider auch entsorgt werden (aber ihr wisst ja wie das ist, eigentlich ist man schon komplett ausgestattet und wir steckten selber gerade im Umzug). Auch unsere Freunde durften sich umsehen und haben das ein oder andere Schätzchen ergattert. (Ich freue mich jedesmal, wenn mir meine Freundin den Kuchen auf Oma’s Kuchenplatte serviert und mir eine Original-Gerda-Serviette dabei legt)

Im Keller bin ich dann auf einen ganzen Stapel Stoffe gestoßen, die ich natürlich mitgenommen habe, die aber bis dato ungenutzt im Schrank lagen. Dieser grüne Karo-Stoff ist aus ihrem Fundus und ich stelle mir manchmal vor, wie sehr sie sich freut, wenn sie sieht, dass er nochmal so eine tolle Verwendung gefunden hat. Wer weiß, vielleicht hatte mein Schwiegervater als Kind auch schon eine Hose aus dem Stoff? Möglich wäre es.

Wie auch immer, irgendwie sehe ich also auch die lächelnde Oma Gerda, wenn ich Tristan in dieser Hose beobachte, wahrscheinlich gefällt sie mir deshalb so gut. Und den Retro-Touch liebe ich nun mal auch.

Übrigens hat sie mir ihre alte, mechanische Adler-Nähmaschine vermacht, die noch voll funktionstüchtig ist. Ich wollte sie immer mal ausprobieren – gut, dass ich mich nochmal selber erinnere.

Und noch ein kleines Happy-End: In dem Haus von Gerda wohnt heute mein Bruder mit seiner Familie, sie sind dort glücklich und lieben iht zuhause. Ich glaube auch das würde sie glücklich machen.

Und jetzt lasse ich euch  noch ein paar Fotos von der geliebten grünen Latzhose und der schönen Michelmütze da. Entschuldigt die Bilderflut, aber ich kann nicht anders 🙂

Macht es gut,

eure Elli

LLatz EllisIland 2d

LLatz EllisIland 2eLLatz EllisIland 2g

LLatz EllisIland 2c

Unser Lieblin Latz ist bei Kiddiekram und Made4boys

Advertisements