grossstadtpirat1

Guten Abend zusammen,

was für ein Wochenende! Wir hatten hier gestern Kindergeburtstag mit 9 Mäusen zwischen 3 und 5. Da werde ich definitiv noch genauer von berichten, aber heute möchte ich euch endlich und längst überfällig den Schnitt „Großstadtpirat“ von der Zuckerwolkenfabrik vorstellen.

Er basiert auf einem sogenannten „Echtgrößensystem“, d.h. man wählt nicht die gewohnte Konfektionsgröße und hofft, dass es passt, sondern man vermisst das Kind anhand verschiedener Maßbänder aus dem Ebook in sekundenschnelle. Das Shirt wird quasi maßgeschneidert, aber denkbar einfach.

Im ersten Schritt misst man das Kind mit dem Konfektionsgrößenmaßband aus, einfach anhalten und die passende Konfektionsgröße ablesen. Dann nutzt man das Weitenmaßband, um die perfekte Weite für das eigene Kind herauszufinden. Ich war wirklich überrascht, dass mein kleiner Mann im Großstadtpiraten „nur“ 86 trägt und etwas skeptisch, doch mit der 92 habe ich vermutlich immer die mangelnde Weite der gekauften Shirts auzugleichen versucht, die dann aber an den Schultern mehr schlecht als recht sitzen und zu lange Arme haben.

Auch für Shirt- und Ärmellänge sind Maßbänder im Schnitt enthalten, mit denen man überprüft ob das Durchschnittsmaß passt oder wie man sie ggf. anpassen muss. Letztlich gibt es dann noch unteschiedliche Ausschnittsweiten und -höhen, um den unterschiedlichen Kopfgrößen gerecht zu werden. Klingt jetzt erst mal kompliziert, aber ich habe, nachdem ich das System verstanden habe, ganze 5 Minuten zum Vermessen gebraucht, inklusive hinter dem Kind her rennen.

Als Ergebnis erhät man dann ein super sitzendes körpernahes Shirt.grossstadtpirat3

Das Ebook umfasst mehr als 200 Seiten, da auch noch zahlreiche Varianten enthalten sind: Zig verschiedene Kragen, Taschen und Ärmel, mit und ohne Teilung, Anleitung für eine Knopfleiste und und und. Im ersten Moment war ich etwas erschlagen vom Umfang, aber da das Ebook interaktiv ist, kann man beliebig und komfortabel zwischen den Kapiteln hin- und herspringen.  Nach ein paar Minuten, die man benötigt sich in das ungewöhnliche System einzudenken, ist es deutlich angenehmer damit zu arbeiten, als alles was ich ansonsten bisher an Ebooks gesehen habe. Und um sich überhaupt zu entscheiden, wie der Wunsch-Großstadtpirat aussehen soll, gibt es zusätzlich ein Lookbook.

Ich habe mich gleich in den tollen Matrosenkragen verliebt und für Tristans Weihnachtsoutfit edle Biojerseys und Stretchjeansstoffe in Blau- und Grautönen vernäht.

Mein zweiter Pirat ist letzte Woche entstanden, für den Alltag ohne Kragen. Und ich bin sicher, da werden noch einige folgen…

Ich hoffe, dass es bald auch einen Hosenschnitt im Echtgrößensystem geben wird, damit auch Tristan’s Hosen wie maßgeschneidert sitzen. Ich finde, alle Kinder verdienen gut passende Kleidung,  nicht nur die in „Normgröße“.

 

Liebe Grüße, eure Elli mit dem wunderschönen Tristan, ohne Normgröße aber jetzt maßbeschneidert 🙂

grossstadtpirat6

Verlinkt bei Kiddikram

 

 

Advertisements