Hallo ihr Lieben,

wie war euer 2. Adventswochenende? Bei uns lief es wieder ganz klassisch: Weihnachtsmarktbesuch, Basteln und viel gemeinsames Spielen vor dem warmen Kamin.

Weihnachtsmarkt

Sonntag stand natürlich ganz im Zeichen des Nikolaus. Nachdem Helen bereits im letzten Jahr den starken Verdacht geäußert hatte, der Nikolaus könne auch unser Nachbar sein, haben wir uns in diesem Jahr nicht getraut, einen Bekannten zu engagieren. So haben wir also die Stiefel geputzt, vor die Haustür gestellt und am nächsten Morgen, in aller Herrgottsfrühe, waren sie prall gefüllt!

Unser liebster Nachbar wurde übrigens fast wieder erwischt, als er Sonntag Abend Geschenke vor die Tür gestellt und Klingelmännchen gespielt hat. Helen war in 2 Sekunden an der Tür und rief entzückt „Schon wieder der Nikolaus!“ Zora jedoch raste sofort schwanzwedelnd und freudig los und verschwand hinter der Tanne… der Verräterhund =)

Der kleine Tristan war leider nicht so gut drauf. Erst dachten wir, er würde zahnen: Rote Wangen, Rotznase etc. Aber dann kam der Husten dazu und bis heute ist kein weiteres Zähnchen zu sehen. Dafür hat er das ganze Wochenende gemeckert, egal was wir auch versucht haben. Auch das auszuhalten gehört dazu, aber ausnahmsweise wurde Sonntag zum 1. Mal ausdiskutiert, wer Brötchen holen „darf“.

Für die Kleine gibt es momentan nichts Schöneres, als geschminkt zu werden. Stilecht hat sie sich am Nikolaustag ein Rentier gewünscht. Zum Anbeißen…

Kinderschminken Rentier

Letztes Wochenende haben wir ja den kleinen Stall von Betlehem als Geschenk für die „Großen“ gebastelt, am 2. Advent haben wir uns um einen Advents- oder Weihnachtsgruß für die „kleinen Freunde“ meiner 4-jährigen gekümmert.

DSC_0146
Mini-Lebkuchenhaus

Mal wieder ganz einfach, kindergartenaltergerecht und diesmal auch noch lecker dazu. Ich empfehle, diese Bastelarbeit keinesfalls vor einer der Hauptmahlzeiten durchzuführen =)

Auch hier gibt es gleich noch ein kleines Tutorial.

Wünsche euch eine tolle Woche,

eure Elli

 

Advertisements