Fixr Express Pip Camera_1448516172451Mann, war das ein Tag! Es gibt Tage da läuft es und Tage, da läuft es eben nicht rund. Heute war einer von denen, wo ich froh bin, wenn ich irgendwann im Bett liege:

Der Kleine war nach der Tagesmutter so müde, dass er ein zweites „Mittagsschläfchen“ von halb vier bis fünf eingelegt hat und erst um nach acht wieder ins Bett konnte. Die „Große“ Vierjährige kam erst um sieben völlig aufgedreht nach Hause, hat dann erst mal noch auf eine Schneeballschlacht bestanden (ja, bei uns ist der Schnee tatsächlich liegen geblieben) und ist dann noch später ins Bett gewandert. Versteht mich nicht falsch, Zeit mit den Kindern verbringen ist toll, aber irgendwann braucht man auch mal seine Ruhe, wenigstens ein paar Stunden am Abend.

Gegen neun haben wir also nochmal nachgeschaut, ob alle friedlich schlafen – Fehlanzeige. Helen war gerade damit beschäftigt, ihre langersehnte und vor kurzem erst angebrachte Prinzessin Lillifee-Tapete von der Wand zu knibbeln. War sie natürlich nicht, sondern der böse Geist… Manchmal habe ich den Eindruck, sie glaubt das wirklich. Sie hat sich dann so aufgeregt, dass wir sie nochmal mit ins Wohnzimmer nehmen und beruhigen mussten. Das sind diese Momente, in denen man tief durchatmet und bis zehn zählt, denn weiter schimpfen oder ungeduldig werden verschiebt den Feierabend nur noch weiter nach hinten. Sie ist also gerade erst ins Bett gegangen und wird mir somit wohl auch morgen erhalten bleiben, ich glaube nicht, dass sie pünktlich zum Kindergarten aufwacht. Donnerstag arbeite ich nämlich nur nachmittags im Homeoffice und muss nicht früh ins Büro. Na gut, dann wird morgen eben gebastelt…

Aber jetzt zum Thema, über das ich eigentlich schreiben wollte:

Der erste Geburtstag des kleinen Tristans ist nun 4 Wochen her, aber ich möchte doch mal noch sein cooles Outfit vorführen.

Der Geburtstag war relativ einsam, da Helen Scharlach hatte und wir unter Quarantäne standen. Wir haben dann ein paar Tage später nachgefeiert, so dass das Männlein seine Sachen gleich zweimal vorführen durfte.

Es ist schon interessant, irgendwie merken die Kleinen auch ohne Gäste, dass der Tag etwas ganz besonderes ist und genießen es, im Mittelpunkt zu stehen.

So überraschte mich auch, dass sonst eine unverschnürte Mütze nicht länger als 5 Sekunden am Kopf verweilt, die Krone aber bleiben durfte… zumindest ein paar Minuten.

Die Krone ist ein ganz tolles Freebook von „Die Drahtzieherin“. Die Zahlenplakette ist mit Klettband befestigt und die Krone größenverstellbar, so dass sie mehrere Jahre verwendet werden kann. Auch ein schönes Geburtsgeschenk übrigens, wie ich finde.

Das Freebook findet ihr hier:

http://diedrahtzieherin.blogspot.de/2015/03/abend-ihr-lieben-vielleicht-warten-ja.html

Ich habe (noch) weder eine Stickmaschine, noch einen Plotter, deshalb appliziere ich per Hand oder wie hier mit der normalen Nähmaschine und einem ganz engen Zick-Zack-Stich. Funktioniert wunderbar, dauert aber und macht man wohl nur für die eigenen Kinder…

Der Schnitt des Sweatshirts ist der Pull*it*Over vom Label Sara & Julez , die Applikationen sind Eigenkreationen aus Stoffresten.

So, jetzt noch einen schnellen Tee, einmal tief durchatmen und dann ab ins Bett, morgen ab 6 Uhr bin ich wieder gefordert – aber ich mach es gerne. Und mit ein bisschen Glück schaffe ich es morgen auch nochmal, zu nähen.

Gute Nacht, eure Elli

Advertisements